Beratung & Betreuung

Wo kann ich mich als Waldeigentümer beraten und betreuen lassen?

ThüringenForst ist ein kompetenter Dienstleister und Ansprechpartner in allen Fragen rund um die Themen „Wald und Holz“.

Dabei ist die Beratung und Betreuung der privaten und körperschaftlichen Waldbesitzer ein wichtiges Arbeitsfeld, um zu helfen, deren Leistungsfähigkeit zu erhöhen. Langfristig beabsichtigen wir mit dieser Hilfe zur Selbsthilfe, eine ordnungsgemäße Forstwirtschaft in allen Wäldern Thüringens zu gewährleisten und die Ertragslage der Forstbetriebe zu verbessern.

Teilziele dabei sind, die nebenberuflichen Waldbesitzer zu unterstützen und die forstlichen Zusammenschlüsse vor allem bei der Holzvermarktung schrittweise zu professionalisieren, um schließlich selbsttragende Strukturen zu erreichen.

Kostenlose Beratung

Die kostenlosen Beratungen für Waldbesitzer umfassen vor allem Informationen zum Wald, zu dessen Bewirtschaftung, zu Fördermöglichkeiten sowie zur fachlichen Aus- und Fortbildung.

In diesem Sinne werden beispielsweise Exkursionen zu verschiedenen forstfachlichen Themen angeboten (wie z.B. Waldbau, Waldwegebau, Holzerntemaßnahmen, Naturschutz).

Aber auch die Anleitung bei der Bildung und zum Aufbau der Geschäftsführung forstlicher Zusammenschlüsse ist Teil des Engagements von ThüringenForst.

Da auch die Leistungen des Privat- und Körperschaftswalds dem Allgemeinwohl zugutekommen, sind die allgemeinen Beratungsleistungen kostenlos.

Beförsterungsvertrag

Betreuung durch die Landesforstanstalt per Beförsterungsvertrag

Bei der Erfüllung seiner Pflichten, kann sich der Waldbesitzer Hilfe holen. Einen Beförsterungsvertrag sollte ein Waldbesitzer immer dann abschließen, wenn er seinen Wald fachgerecht bewirtschaften möchte. 

• Der Waldbesitzer kann wählen, ob er den Beförsterungsvertrag mit seinem örtlich zuständigen Thüringer Forstamt der Landesforstanstalt abschließt oder sich durch einen externen Dienstleister betreuen lässt. 

• Sollte sich der Waldbesitzer für eine Beförsterung durch die Landesforstanstalt entscheiden, so sind die Kostensätze der Fünften Durchführungsverordnung (5. DVO) zum Thüringer Waldgesetz verbindlich. 

• Der Inhalt eines Beförsterungsvertrages mit der Landesforstanstalt ist ebenfalls in der (5. DVO) zum Thüringer Waldgesetz fixiert. Einen solchen Musterbeförsterungsvertrag für den privaten Waldbesitzer finden Sie hier im Waldbesitzerportal. 

• Einzelheiten zur Beförsterung erläutert Ihnen gerne das zuständige Thüringer Forstamt vor Ort.

Forsttechnischer Betrieb

Zur forsttechnischen Betrieb (Revierdienst) zählen die Aufgaben, die zur Durchführung der von der forsttechnischen Leitung geplanten Wirtschaftsmaßnahmen wahrzunehmen sind. Sie umfasst:

• das Auszeichnen der Bestände,

• die Aushaltung und Aufnahme des eingeschlagenen Holzes,

• die Fertigung von Holzaufnahmebüchern und Holzverkaufslisten,

• die Datenverarbeitung,

• die Anleitung und Überwachung aller betriebstechnischen Arbeiten,

• die jährlichen Wirtschaftsplanvorschläge,

• die Kostenkalkulation für alle Arbeiten,

• die Durchführung des Forstschutzes,

• sowie die Beratung in allen sonstigen forsttechnischen und betriebswirtschaftlichen Fragen.

Kostenpflichtige Einzelaufgaben

u.a. Beauftragung zum Holzverkauf

Zu den kostenpflichtigen Einzelaufgaben zählen, soweit kein Beförsterungsvertrag mit dem Thüringer Forstamt abgeschlossen wurde:

• alle regulären Bestandteile des Beförsterungsvertrages (siehe anhängenden Mustervertrag) (die Aufgaben der forsttechnischen Leitung und des forsttechnischen Betriebes)

Weiterhin unterstützen wir Sie auch über den Beförsterungsvertrag hinaus mittels kostenpflichtiger Einzelaufgaben bei folgenden Aufgaben:

• Vermarktung ihres Holzes

• Vorbereitung der Beschaffung von Samen, Pflanzen, Pflanzenschutzmitteln, forstlichen Maschinen und Geräten, Kontrolle von Wildschutzzäunen und Wuchshüllen

5. Durchführungsverordnung (DVO) zum ThürWaldG

Die aktuelle gültige 5. DVO zum ThürWaldG trat zum 1. Januar 2015 in Kraft.

Die 5. DVO zum ThürWaldG regelt: 

• im ersten Abschnitt die Bedingungen, Inhalte, Kostenbeiträge für die Ausübung der forsttechnischen Leitung und die Durchführung des forsttechnischen Betriebes sowie die Förderung des Privat- und Körperschaftswaldes; 

• im zweiten Abschnitt die Gewährung von Zuschüssen für die Ausübung der forsttechnischen Leitung und die Durchführung des forsttechnischen Betriebes im Körperschaftswald durch eigenes Personal sowie für Betriebspläne und Beitragsgutachten im Privatwald.